Tour 2024 steht

Mit 7 Tourstopps zwischen Sylt und dem Steinhuder Meer

Liebe Rider*innen

wir haben aufregende Neuigkeiten zu verkünden! Mit 7 Tourstopps zwischen Sylt und dem Steinhuder Meer, davon 3 Open German Championships, wird dieses Jahr ein unvergessliches Erlebnis für alle Wingfoil-Fans sein. Wir tragen erstmals die Open German Championships an drei Einzelevents für die drei Disziplinen „Freestyle“, „Wave“, und „Slalom“ einzeln aus.

Der Wingfoil Circus startet vom 17.-20 Mai über Pfingsten mit den Freestyle Open Championships im Rahmen des Foil Festivals auf Fehmarn und reist dann ein Wochenende darauf nach Sylt um im Rahmen der Open Championships in der Disziplin WAVE seine Nordsee-Premiere zu feiern. Nach einer kurzen Pause geht es dann für die Open German SLALOM Championships als „Winger of The Sea“ Event von 28.-30 Juni nach Kellenhusen an die Ostsee.

Die Chance, eure Ranglistenwertung zu verbessern, habt ihr am Steinhuder Meer, auf Sylt und auf Fehmarn für Slalom und Freestyle sowie im Herbst beim Armstrong Foilwave im dänischen Klitmöller für WAVE.

Die jeweiligen Veranstaltungsorte sind optimal für die jeweiligen Disziplin gewählt. Ob Freestyle-Tricks in Choppy Bedingungen mit kleinen Rampen oder Rennen im Flachwasser oder das Abreiten von Wellen im Nordsee Swell – jeder Stopp wird euch herausfordern und euch die Möglichkeit bieten, euer Können unter Beweis zu stellen.

Die Wertungsfaktoren der einzelnen Regatten und Ergebnisse dieser Tour werden in unsere Jahresrangliste integriert und dienen als Gradmesser für eure Qualifikation zu internationalen Wettbewerben der Global Wingsport Association.

In dem sich stets aktualisierenden Regattakalender 2024 findet ihr Informationen wie ihr euch zu den einzelnen Regatten anmelden könnt im Notice of Race (NoR) sowie weitere Informationen zu den jeweiligen Ranglisten Regatten aber auch zu nicht Ranglisten Events der Wing Foil Szene wie den Baltic Foil Challenge in Binz mit € 5000 Preisgeld.

Wir freuen uns auf eine aufregende Saison mit euch allen!

Die 3 Disziplinen im Überblick

Freestyle: 
Hier werden Freestyle-Tricks nach Schwierigkeitsgrad, Höhe und Ausführung gewertet. Die Kontrolle des Wing Foil Materials während der Manövers, der Flow der Gesamteindruck und die Vielfalt der gezeigten Manöver stehen hier im Vordergrund.

Race/Slalom: 
Bei den Rennen geht es um Geschwindigkeit, Strategie und Präzision. Die Teilnehmer müssen eine durch Bojen definierte Rennstrecke bewältigen. Die Rennstrecke beginnt an der imaginären Startlinie zwischen einer Boje und den Startboot und endet an einer imaginären Ziellinie zwischen Boje und Ziel Boot. 

Wave: 
Beim Abreiten von Wellen und Seegang sind Kontrolle und Wellenauswahl (Wellenhöhe/Wellenlänge) gefragt. Besonders hohe Punktzahlen werden für Manöver im kritischen, brechenden Teil der Welle vergeben. Die Athleten*innen werden auf ihre Fähigkeit, die Kraft der Wellen zu nutzen, sowie auf ihren Flow und ihre Vielseitigkeit der Manöver sowie die Anzahl der Manöver auf der Welle bewertet.

Disziplin Wave,

ist im DWFV Regelwerk aufgenommen

Wir freuen uns, bekannt zu geben, dass die Deutsche Wing Foil Vereinigung die Disziplin Wave nun offiziell in sein Regelwerk aufgenommen hat. Dies markiert einen bedeutenden Schritt für die Entwicklung des Wingfoiling-Sports in Deutschland. Diese Erweiterung des DWFV Regelwerks definiert die Bewertungskriterien während der Ausrichtung von Wave-Events auf Sylt und in Klitmöller in der Saison 2024.

Bei der Integration dieser Disziplin haben wir uns zu 100% an das Regelwerk der Global Wing Foil Association (GWA) gehalten, um sicherzustellen, dass die Standards und Richtlinien international anerkannt sind. Dies garantiert reibungslose und transparente Abläufe für Nationaler Wettbewerbe als Zubringer zu Kontinentalen und Globalen Veranstaltungen.

Insbesondere haben wir großen Wert darauf gelegt, dass sich die Disziplin Wave klar von der Disziplin Freestyle unterscheidet und auf die Bewertung von Sprüngen und Tricks ausserhalb der Welle komplett verzichtet. Sprünge auf der Welle dürfen z.B. nur mit einer Hand am Wing und ohne Windkraft durchgeführt werden.

Wir empfehlen allen Interessierten, sich die spannenden Heats beim derzeit stattfindenden GWA Worldcup auf Capo Verde anzusehen, um zu erleben, wie die Disziplin Wave optimal umgesetzt wird.

Wir hoffen auf vergleichbare Wellenbedingungen dieses Jahr auf Sylt oder in Klitmöller, um den Wavern unter Euch aufregende Wettkämpfe zu ermöglichen.

Sportliche Grüße, der Vorstand

Regatten 2024, Prospects und Helmpflicht

Liebe Winger, die Regattasaison 2024 steht kurz bevor, und die meisten Ranglistenregatten sind bereits festgelegt. Den Eventkalender für 2024 findest ihr hier: (https://dwfv.de/kalender-rangliste/regatta-kalender)

In diesem Jahr werden die Open German Championships erstmals nicht bei einem einzigen Event ausgetragen, sondern an drei optimalen Veranstaltungsorten für jede Disziplin. Die Freestyle German Open finden auf Fehmarn im Rahmen des Foil Festivals statt, die Wave Open auf Sylt im Rahmen der Wingfoil Masters und die Slalom Open in Kellenhusen im Rahmen der Winger of the Sea. Auf diese Weise erhält jede Disziplin die bestmögliche Wasserzeit und das passende Revier, um faire Bedingungen zu gewährleisten.

Einige weitere wichtige Information für alle Rider:

Bitte meldet euch auf den Seiten der jeweiligen Veranstalter im Regattakalender an, sofern dies bereits möglich ist. Die Anmeldedetails sind auf den Seiten der Veranstalter hinterlegt.

Achtung Helmpflicht. Das tragen von Helmen ist dieses jahr eine Grundvoraussetzung für die Telnahme an allen Events und in der Disziplion Slalom müssen die U19 Kids zusätzlich Schwimmwesten mit 50 Newton Auftrieb tragen. Wir werden diese Vorschriften vom DSV vor Ort kontrollieren.

Des Weiteren möchten wir darauf hinweisen, dass es im Kalender auch Regatten gibt, die den Status „Prospect“ haben. Das bedeutet, dass hier keine Ranglistenwertung vergeben wird. Dennoch empfiehlt der DWFV e.V. die Teilnahme an diesen Veranstaltungen um dann im Nachgang gemeinsam mit dem jeweiligen Organisator und Euch den Ridern die vor Ort waren zu prüfen, ob die Regatten im kommenden Jahr in die Ranglistenwertung aufgenommen werden können.

Eine aufregende und sichere Saison steht bevor!

Weltweit erste sportmedizinische Studie zum Wingfoilen veröffentlicht.

Wingfoilen ist die derzeit am schnellsten wachsende Wassersportart.

Trotz der Popularität lagen bis vor kurzem keine medizinischen Daten zu dieser Trendsportart vor.

Ziel der Studie war es, die Häufigkeit, die Mechanismen und die Risikofaktoren für Verletzungen und Überlastungsschäden beim Wingfoilen sowie die Akzeptanz von Sicherheitsausrüstung zu analysieren.

Ärzte von SURFMEDIZIN sammelten im Rahmen einer weltweiten, mehrsprachigen Umfrage Daten, die Ergebnisse dazu wurden kürzlich international publiziert.

31 % der Teilnehmer erlitten im Befragungszeitraum mindestens eine Verletzung, was einer Verletzungsinzidenz von 5,7 / 1000h entspricht (Saisoninzidenz von 0,86 Verletzungen pro Wingfoiler / Jahr).

Der häufigste Verletzungsmechanismus war der Kontakt mit dem eigenen Sportmaterial, welche nahezu alle auf dem Wasser stattfanden. Keine einzige Verletzung  passierte durch Kontakt mit einem anderen Wassersportler. Als Hauptursache wurden individuelle Fahrfehler z.B. durch Ermüdung, angegeben. 

Die häufigsten akuten Verletzungsarten waren Prellungen, Zerrungen, Schnittwunden und  Schürfwunden. Diese Verletzungen betrafen hauptsächlich die unteren Extremitäten. Bei den seltenen schweren Verletzungen wie Knochenbrüchen war vor allem der Brustkorb betroffen. 

Bei den chronischen Beschwerden / Überlastungsschäden standen die Knie- und Schultergelenke mit der umgreifenden Muskulatur im Vordergrund.

Verglichen mit den Sportarten Kitesurfen und Windsurfen sind die Verletzungen ähnlich. Die Studie ergab ein vergleichbares Verletzungsrisiko wie beim klassischen Windsurfen, das Verletzungsrisiko beim Kitesurfen ist höher.

Die Mehrheit der Teilnehmer verwendete bereits regelmäßig Schutzausrüstung wie Helme und Prallschutzwesten, wobei hier – den Daten entsprechend – noch Verbesserungen zur weiteren Verletzungsprävention möglich sind. Das korrekte Erlernen des Sports in Wassersportschulen sowie regelmäßige Pausen zur Erholung führte auch zu einer Abnahme des Verletzungsrisikos.

Bei den chronischen Beschwerden könnten Modifikationen der Fahrtechnik und des Materials sowie sportspezifisches Training eine Reduktion bewirken. 

Die vollständige Publikation kann unter folgendem Link nachgelesen werden (englisch):

https://www.dovepress.com/articles.php?article_id=87680

SAVE THE DATE ! Die Jahreshauptversammlung startet am 14.12.2023 um 18:00 Uhr.

Wir freuen uns über eine rege Teilnahme unter diesem Link:

https://us04web.zoom.us/j/77446974356?pwd=8XPu16qP9kGkAxr0EaqvYGUKXO3LvB.1

Achtung: (Dieser Link geht nach 40 Minuten aus. Danach musst Du Dich erneut mit dem selben Link einloggen)

Meeting-ID: 774 4697 4356Kenncode: 2Wfr78

Hier findet ihr noch einmal die aktuelle Tagesordnung mit den Themen über die wir gerne mit Euch sprechen wollen:

Tagesordnung:

Jahreshauptversammlung DWFV e.V.

1. Begrüßung und Feststellung der Mitglieder und Stimmberechtigten durch den 1. Vorstand 2. Genehmigung der Tagesordnungspunkte durch den 1. Vorstand

3. Bericht des Vorstands

4. Bericht der Kassiererin und der Kassenprüfer


5. Entgegennahme und Genehmigung des Geschäfts- und Kassenberichts
 6. Entlastung der Vorstandschaft

7. Neuwahl der Vorstandschaft

8. Wahl der Kassenprüfer


9. Beschlussfassung über den neuen Haushaltsplan
 11. Bericht über Vereinsziele


  • *  Planungen REGATTEN 2024
  • *  Planungen DISZIPLIN WAVE 2024
  • *  Planungen FAKTOREN 202410. Wünsche, Anträge und Sonstiges

Sensationelle Leistungen bei den internationalen Deutschen Meisterschaften am Schönberger Strand!

Schönberger Strand, Deutschland – Ein Wochenende voller spektakulärer Aktionen und erstklassigem Wassersport ging zu Ende, als die Crème de la Crème des Wingfoilsports bei der Deutschen Wingfoil Meisterschaft auftrat. Benjamin May, der Big Air Vize-Weltmeister, dominierte die Rennen und krönte sich zum unbestrittenen Champion. Mit atemberaubender Geschwindigkeit fegte er über das Wasser und ließ die Konkurrenz hinter sich. May, in Topform, machte die Rennen zu einer atemberaubenden Show.

May auf dem Gipfel des Wingfoilsports

Benjamin May, der früh als Favorit gehandelt wurde, erwies sich als unwiderstehlich. Seine beeindruckende Leistung katapultierte ihn auf den Thron, und er eroberte den Titel des schnellsten Wingfoilers des Turniers. Ein wahres Meisterwerk! Doch auch die herausragenden Leistungen von Alan Fedit und Yannik Holste verdienen Anerkennung. Sie eroberten die Silber- und Bronzemedaille und zeigten, dass sie zu den Besten in diesem Sport gehören.

Französische Eleganz bei den Damen

Auf der Damenfront lieferte Orane Ceris eine bemerkenswerte Performance und holte sich den verdienten ersten Platz. Ihre Eleganz und Geschwindigkeit auf dem Wasser beeindruckten die Zuschauer. Maria Behrens und Jelena Duwe folgten auf den Plätzen zwei und drei, und Maria Behrens sicherte sich zusätzlich den Titel der Deutschen Meisterin in dieser Disziplin mit ihrem herausragenden zweiten Platz.

Weitere Meister und Jugendtalente

In anderen Kategorien gab es ebenso glänzende Sieger. Klaas Voget holte den Titel in der Ü40-Kategorie, während sein Sohn Tebbe in der U13-Kategorie triumphierte. Hubert Christahl und Stephan Benes brillierten in den U15-Wertungen, mit Hubert als nationalem Jugendmeister und Stephan als internationalem DM-Titelträger. Jonas Manthei wurde Deutscher Jugendmeister in der U19-Kategorie.

Wind und Wasser als Bühne für Champions

Das Foil Festival bot nicht nur spannende Rennen, sondern auch Freestyle-Action der Extraklasse. Der Wind am zweiten Tag ermöglichte es den jungen Talenten der U13 und U15, ihr Können zu zeigen. In anderen Freestyle-Kategorien, bedingt durch die Windverhältnisse, konnte leider nicht gestartet werden. Julian Furkmann wurde Deutscher Jugendmeister in der U13, während Hubert Christahl den Freestyle-Titel in der U15-Kategorie einheimste.

Ein Festival für die gesamte Wingfoil-Community

Das Foil Festival bot nicht nur erstklassigen Wettbewerb, sondern auch die Möglichkeit, die neuesten Produkte von 43 Marken kostenlos zu testen. Die Aussteller waren an den windigen Tagen gut besucht, und die kostenfreien Schnupperkurse lockten zahlreiche Interessierte an. Pumpfoilsportler konnten den Sonntag nutzen, um Material zu testen und an Kursen teilzunehmen.

Hier die Highlights in bewegten Bildern:

Open German Championship kehren nach Schönberg zurück!

Schönberg, 28.6.2023 – Die Vorbereitungen sind im vollen Gange für die hochspannenden deutschen Meisterschaften im Wing Foilen, die zum dritten Mal in der bezaubernden Ostseegemeinde Schönberg stattfinden. Vom 18. bis zum 20. August werden die talentiertesten Athleten und Athletinnen in den Disziplinen „Racing“ und „Freestyle“ ihr Können unter Beweis stellen.

Die Teilnahme an diesem spektakulären Event steht allen offen. Erwachsene haben die Möglichkeit, für eine Disziplin ein Startgeld von 50€ zu entrichten oder für beide Disziplinen 80€ zu zahlen. Für junge Nachwuchstalente unter 19 Jahren beträgt das Startgeld pro Disziplin 30€ oder 50€ für die Teilnahme an beiden Disziplinen. Diese attraktiven Preise gelten jedoch nur für Buchungen bis zum 4. August. Danach wird das Meldegeld erhöht, also zögert nicht und sichern Euch jetzt einer der 60 Startplätze!

Die diesjährige Meisterschaft verspricht außerdem, ein Paradies für Technik-Enthusiasten zu werden. Zahlreiche namhafte Hersteller werden vor Ort sein, um ihre neueste Pump Foil Ausrüstung zu präsentieren. Mit mindestens drei Pump-Foul Startrampen stehen den Testern ideale Bedingungen zur Verfügung, um die Geräte auf Herz und Nieren zu prüfen. Und selbst wenn der Wind einmal eine Pause einlegt, können Sie sich auf spannende Pump Foil Fun Contests freuen, die garantiert für beste Unterhaltung sorgen werden!

Umfassende Informationen über das gesamte Programm des Foil Festivals #3 finden ihr wie gewohnt auf unserer Website unter: www.foilfestival.de. Verpassen nicht diese einmalige Gelegenheit, das aktuellste Foil Equipment direkt vom Strand weck zu testen und atemberaubenden Action der Besten in dem neuen Sport hautnah zu erleben!

Anmeldung – Open German Championship: https://foilfestival.de/open-german-championships/#signup
Download – Notive of Race: https://dwfv.de/wp-content/uploads/2023/05/Foilfestival-2023-Open-German-Championship-Notice-of-Race-1.pdf